Szenario-Workshop / Szenario-Konferenz

Bei einem Szenario-Workshop / einer Szenario-Konferenz steht die sogenannte Szenario-Technik im Mittelpunkt.
Bei der Szenario-Technik werden mögliche Zukunftsentwicklungen (Szenarien) dargestellt und durchgespielt. Dadurch können verschiedene Entwicklungsverläufe dargestellt und Zeitpunkte entdeckt werden, an denen die Weichen noch gestellt werden können.

Für den Szenario-Workshop / die Szenario-Konferenz selbst werden 25 bis 250 EntscheidungsträgerInnen, ExpertInnen und BürgerInnen ausgewählt. Der Ablauf gliedert sich in vier Phasen:

  1. Problemanalyse
  2. Einflussanalyse: Einflussfaktoren werden bestimmt
  3. Szenarienentwicklung und -interpretation: Mithilfe der Ergebnisse aus Phase 2 werden verschiedene Szenarien entwickelt und in kleinen Gruppen diskutiert
  4. Entwicklung von Problemlösungen: In Bezugnahme auf Phase 1 und die verschiedenen Szenarien werden Handlungsstrategien abgeleitet

Für weitere Informationen siehe:
Methodenbeschreibung
Wirtschaftsdidaktisches Online-Lexikon
Praxisbeispiel Szenario-Konferenz Sozialstaat 2030
Praxisbeispiel: Szenario-Workshop Zukünfte der Grünen Gentechnik


 

Mach's klar!

 

Bürgerbeteiligung

Eine Handreichung für Lehrende an Haupt-, Werkreal- und Realschulen, Stuttgart 2011.
Download (1,6 MB)

 
 
 
 
 

Deutschland & Europa 62

 

Politische Partizipation in Europa
mehr

 
 
 
 
 

Deutschland & Europa 65

 
Bürgerbeteiligung in Deutschland und Europa
mehr
 
 
 
 

© 2019 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de